3 Tipps wie Du deinen individuellen Gartenstil findest

Finde deinen Gartenstil

Soll meine Terrasse modern und klar wirken oder rustikal und verspielt? Soll der Whirlpool ein modernes Hightech Gerät mit Beleuchtung sein oder ein rustikaler Holz-Jacuzzi? Sollen die Möbel aus modernem Kunststoffmaterial bestehen oder aus naturnahem Holz? Wie schafft man es, dass am Ende alles wie aus einem Guss gemacht ist und harmonisch wirkt?Welcher Gartenstil gefällt mir denn überhaupt? Wie finde ich raus welcher Stil meinem Geschmack entspricht?

Entscheidend für die Umsetzung eines Stils ist am Ende die Liebe zum Detail, die harmonische Kombination von Materialien, Oberflächen, Pflanzen und Ausstattungselementen. Und wie bei so vielen Dingen, gibt es Menschen, die für solche Detail- und Kombinationsfragen ein Händchen haben und es gibt Menschen, die sich damit eher schwertun.

Wie kombiniere ich Materialien, Ausstattungselemente und Dekoration so, dass ich nachher einen stilvollen Garten aus einem Guss habe, der auch noch zu mir passt und meine individuellen Bedürfnisse wiedergibt? Das sind keine einfachen Fragen. Im Nachfolgenden Blog werden wir dir mit einfachen Tipps zu zeigen, wie du deinen Stil entdecken kannst.

 

Tipp 1 – Zustandsanalyse – Was gibt es alles? Was gefällt mir?

Sich für eine Stil- und Designrichtung zu entscheiden ist zunächst nicht allzu schwer. Welcher Stil oder welches Design zu euch und eurem Garten passt, wird ganz entscheidend von der Architektur des Hauses bestimmt. Ist es ein altes Bauernhaus oder ein architektonischer Neubau? Ebenfalls entscheidend ist was euch persönlich am besten gefällt, womit ihr euch identifizieren könnt und womit ihr euch am wohlsten fühlt. Die Kombination aus diesen beiden Punkten, definiert letztendlich die Stilrichtung eures Gartens.

Zunächst einmal, solltest du dir anschauen, welche Beispiele es gibt und auch welche Gartenstile grundsätzlich vorhanden sind. Anhand von Beispielen und Bildern, entdeckt man meistens am schnellsten was einem gefällt. Google Bildersuche oder Pinterest sind dafür gut geeignet. Bei Pinterest kann man sich thematische Pinnwände und eigene Sammlungen mit Bildern erstellen. Gerne kannst du dir auch unsere Pinnwände anschauen, die entwickeln sich ständig weiter.

Auch Bücher oder Zeitschriften bieten gute Grundlagen für Inspiration und Zustandsanalyse. Wenn du dir genügend Inspiration geholt hast und einen Überblick darüber hast was möglich ist, kannst du dich auf einen Stil festlegen. Alles weitere wird dann um diesen Stil herum gebaut. Das bedeutet, du suchst dir Materialien, Ausstattungsgegenstände, Dekoration und Pflanzen aus, die zu deinem gewählten Stil passen.

Gartenstile denen du vermutlich begegnen wirst:

  • Mediterraner Garten
  • Minimalistischer Garten
  • Bauerngarten/Landhausstil
  • Englischer Garten
  • Naturnaher Garten
  • Formaler Garten

Fragen zur Stilfindung und Orientierung:

  • Welchem Stil entspricht das zugehörige Haus?
    (Bauernhaus, moderner Neubau, Jugendstilvilla etc.)
  • Welcher Stil gefällt mir persönlich am besten?
    (Landhaus, Bauerngarten, Modern, minimalistisch, mediterran, rustikal etc.)
  • Wie wichtig sind mir ökologische Aspekte?
    (naturnah, ökologisch)

 

Tipp 2 – Sammle Ideen und erstelle ein Moodboard

Wenn du dich für einen Stil entschieden hast, kannst du mittels eines Moodboards die ganzen gesammelten Eindrücke visualisieren.

Das geht sowohl in digitaler Form als auch auf herkömmliche Art und Weise mit Papier, Kleber und Stiften. Unsere Kunden versorgen uns gerne mit Fotos, welche Sie aus Zeitschriften ausgeschnitten haben. Aus diesen werden dann Moodboards erstellt und somit können die Fotos den Stilen zugeordnet werden. Hier ergibt sich schnell eine bestimmte Dynamik und eine Stilkategorie hebt sich heraus.

Für die digitale Form bietet sich eine Sammlung in Power Point an. Hier kannst du verschiedene Kapitel erstellen und deine Bilder zuordnen und einfügen. Die verschiedenen Kapitel sorgen dafür, dass du den Überblick nicht verlierst und Ordnung ins Chaos bringen kannst.

Solche Kapitel können zum Beispiel sein:

  • Ausstattung (Möblierung, Design-Objekte, Dekoration)
  • Materialien (Beläge, Mauern, Einfriedungen etc.)
  • Pflanzen

 

Tipp 3 – Werde kreativ – Plane deinen Garten

Wenn du dir mittels deines Moodboards eine Grundlage für deinen Stil geschaffen hast, kannst du dich an die konkrete Planung und Umsetzung deines Gartens machen. Wie du dabei am besten vorgehst, kannst du in unserem Blogbeitrag vom 28.03.2020 „Wie ihr euch in 4 Schritten einen Grundlagenplan zur Gestaltung eures Gartens erarbeiten könnt“ genauer nachlesen. Hier findet ihr eine genaue Anleitung wie ihr bei der Planung am besten Schritt für Schritt vorgeht.

Vorlage – Beispiel für ein Moodboard zum Stil Mediterraner Garten

Damit du dir vorstellen kannst wie ein solches Moodboard aussehen könnte, dass du dir am Ende der 3 Schritte erarbeitet hast, kannst du dir HIER eine Vorlage runterladen. Sie kann dir als Orientierung dienen und gleichzeitig zeigt sie dir was einen Mediterranen Garten ausmacht.

 

Exkurs – Gardeneo Tool

Ein besonderer Tipp der euch die Stilfindung erleichtert ist das neue und innovative Gardeneo-Tool, dass von uns entwickelt wurde. Es gibt das Tool in zwei Versionen in der ursprünglichen Version bietet es folgende Vorteile:

  • individuelle Stilfindung durch verschiedene Gartenstilkategorien
  • Checklisten für eine umfassende Wunschanalyse und für persönliche Angaben
  • Pflanzenauswahl für die perfekte Pflanzbeetanlage in deinem Traumgarten
  • schnelle und intuitive Bearbeitung online, bequem von zu Hause aus
  • Materialauswahl durch „echte“ Materialien der besten Baustoffproduzenten des Landes
  • Ausstattungselemente und Impressionen, die Ästhetik und Praktikabilität verbinden, können ausgewählt und mit eingeplant werden
  • Datenaustausch von Lageplänen, Bebauungsplan und Fotos bequem und zeitsparend über das Tool
  • Exklusivnutzung unserer hauseigenen Infothek, wo die wichtigen Infos zu Materialeigenschaften, Gartenprodukten und (fast alle) Pflanzen enthalten sind

Die Alpha-Hauptversion von Gardeneo dient unserem Planungsbüro dabei, Kunden, welche noch keine konkreten Vorstellungen zu Stil und Gestaltung ihres Gartens haben, einen Überblick zu den Möglichkeiten einer Gartengestaltung zu verschaffen und ihren individuellen Gartenstil zu finden.

Dieses Tool bereitet den Weg zur effektiven und digitalen Datenerfassung als Grundlage für den Entwurf und die Gestaltung deines Traumgartens.

Für alle, die Ihren Garten selbst planen möchten, aber sich im Ansatz, der Stilfindung noch unsicher sind, bieten wir die GardeneoMini-Version an. Diese verfügt über die gleichen Funktionen wie die Hauptversion, mit dem Ziel, ein individuelles Moodboard mit Stilbeschreibung, Pflanzvorschlägen, Materialkombinationen und Ausstattungselementen zu erhalten. Alles digital und bequem von zu Hause aus.

Melde dich HIER unverbindlich an, und wir schalten Dich für die Nutzung von GardeneoMINI frei.

Nach durchlaufen des Tools (Zeit ca. 25-35 Minuten) erhältst du innerhalb von 48 h dein individuelles Moodboard als PDF von uns per Mail. Dann kann bei deiner Planung nichts mehr schiefgehen. Viel Spaß beim planen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.